Zum Hauptmenü Zum Inhalt

News

29.11.2012

Call for Papers - Arbeitskonferenz: „Mehr Männer für das Studium der Sozialen Arbeit!“

Bislang haben die Bemühungen um männliche Nachwuchsförderung in sozialen Berufen noch einen stark singulären Charakter. Projektergebnisse an einzelnen Hochschulstandorten werden noch kaum öffentlich kommuniziert, ein gemeinsamer Diskurs und eine Vernetzung der Akteure und Akteurinnen sind kaum entwickelt. Vor diesem Hintergrund richten das Gender- und Frauenforschungszentrum der Hessischen Hochschulen (gFFZ) in Kooperation mit dem Projekt Neue Wege für Jungs | Boys'Day und der Fachgruppe Gender der Deutschen Gesellschaft für Sozialarbeit (DGSA) am 13. Juni 2013 in Frankfurt/Main eine Arbeitskonferenz aus. Hierzu werden Impulsbeiträge zu folgendem Themenspektrum gesucht:

  • Wie wird die Frage der gezielten Ansprache des männlichen Nachwuchses in Studiengängen Sozialer Arbeit in den Hochschulen diskutiert?
  • Welche Akteure engagieren sich bei dieser Frage?
  • Welche Maßnahmen zur Erhöhung des Anteils männlicher Studierender in Studiengängen Sozialer Arbeit werden entwickelt?
  • Welche Kooperationen innerhalb und außerhalb der Hochschule werden dabei eingegangen?
  • Welche Ergebnisse liegen bereits vor?
  • Wie werden solche Maßnahmen evaluiert?
  • Welche Praxisprobleme und institutionellen Widerstände werden sichtbar?
  • Welche offenen – theoretischen und praktischen - Entwicklungsaufgaben für die Erhöhung des Anteils männlicher Studierender in Studiengängen Sozialer Arbeit lassen sich ausmachen?

Die Beiträge können empirischer, theoretischer und programmatischer Art sein. Sie dürfen einen zeitlichen Umfang von 20 min nicht überschreiten, um den Charakter einer Arbeitskonferenz zu erhalten.

Hier finden Sie den vollständigen Call for Papers als PFD-Dokument:

Call for Papers Arbeitskonferenz Frankfurt [131,03 kB]

Bitte reichen Sie Ihre Vorschläge bis zum 15.02.2013 an folgende Kontaktadresse:

chwalek@kompetenzz.de

oder:

Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.
Wilhelm Bertelsmann Str. 10
33602 Bielefeld

***Bitte leiten Sie den Call gern an interessierte Personen weiter***